Pizzateig.org

Leckere Rezepte für den perfekten Pizzateig!

Kann Pizzateig zu lange ruhen?

Wer die Pizza zum Essen mit den Freunden machen möchte, oder als schnelles Abendessen, der möchte den Pizzateig sicher vorher vorbereiten. Die Frage, die sich viele stellen ist, kann der Pizzateig auch zu lange ruhen?

Pizzateig, der länger ruht, sollte zwischendurch geknetet werden

Im Grundrezept wird gesagt, dass der Teig nach maximal 2 Stunden fertig ist. Was aber, wenn das Essen länger im Vorfeld schon vorbereitet werden soll? Schadet es dem Pizzateig oder kann der Teig problemlos auch länger stehen? Geschmacklich wird sich am Pizzeteig sicher nichts ändern. Mitunter kann es aber an der Konsistenz des Teiges etwas ändern.

Der Teig muss langsamer gehen

Wer vorher genau weiß, dass der Teig länger ruhen soll, der kann etwas weniger Hefe in den Teig geben. Die Wirkung der Hefe wird so langsamer. Gleiches kann erreicht werden, wenn der Teig nicht an einer warmen Stelle zum ruhen steht. Der Pizzateig kann in den Kühlschrank gegeben werden, wo er eben auch deutlich länger braucht, bis die Hefe ihre Wirkung vollständig erreicht hat. Hilfreich kann es auch sein, wenn der Teig zwischendurch mal wiedr durchgeknetet wird. Nach etwa einer halben Stunde des ruhens, einfach einmal mit der Hand durch den Teig kneten. So wird der Teig wieder weich und luftig. Auch dann, wenn der Teig einfach mal „vergessen“ worden ist, kann er durch das Kneten wieder nutzbar werden.

FAZIT:
Pizzateig kann also einfach und problemlos vorbereitet werden. Muss der Teig länger ruhen, als es die Rezeptangabe vorsieht, können die einfachen Tipps helfen, dass der Pizzagenuss bleibt.

Ähnliche Rezepte und Beiträge

Bewertet mit 4.5 von 5 Sternen (durch 21 Bewertungen)