Pizzateig.org

Leckere Rezepte für den perfekten Pizzateig!

Warum wird mein Pizzateig immer rissig / brüchig?

Dass der Pizzateig bricht, kann viele Gründe haben. Ein schön geschmeidiger Teig ist aber das, was von dem Teig erwartet wird.

Der Teig ist zu wässrig!

Hauptbestandteil des Teiges ist das Mehl. Wenn nun zu viel Wasser in dem Teig ist, kann die Konsistenz des Teiges nicht erhalten bleiben. Statt fest zu werden, wird er beim Kneten brüchig.

Der Teig wurde nicht lange genug geknetet!

frisch zubereitet, ein GenussDer Pizzateig kann nur dann alle Zutaten miteinander vermengen, wenn er ausreichend lang geknetet worden ist. Wird der Teig mit der Hand geknetet, was oft bei großen Teigmengen ein Kraftakt werden kann, geben viele zu früh auf. Eine genaue Zeitangabe zu machen, ist schwer möglich, da es auf die Menge des Teigs ankommt. Mit 15 – 20 Minuten kneten sollte aber jeder rechnen. Ein Knethaken ist eine große Hilfe. Auch hier wird die Zeit in etwa die gleiche bleiben. Ratsam ist es, auf einer kleinen Stufe zu beginnen und die Knetkraft dann langsam zu steigern.

Der Teig hat zu lange oder falsch geruht!

Ein Pizzahefeteig muss ruhen, und dieses richtig und ausreichend. Wenn nicht, dann kann der Teig brüchig werden. Die Hefe muss in dieser Zeit gehen. Wer zu wenig Hefe in den Teig gibt, der muss den Teig länger ruhen lassen. Eine doppelte Menge an Hefe bedeutet aber nicht, dass der Teig nur halb so lange braucht. Die Hefe muss ihre Wirkung erzielen können. Am besten geschieht das, wenn der Teig dazu warm steht.
Wenn der Teig etwa das Doppelte seiner vorherigen Form angenommen hat, ist der Prozess abgeschlossen und der Teig kann weiter verarbeitet werden.

Öl oder Quark in den Teig geben!

Die Rezepte für den geschmeidigsten Pizzateig sind sehr unterschiedlich. Viele schwören darauf, dass der Teig erst durch die Zugabe von Olivenöl oder Quark geschmeidig wird.

Ähnliche Rezepte und Beiträge

Bewertet mit 3.9 von 5 Sternen (durch 23 Bewertungen)