Pizzateig.org

Leckere Rezepte für den perfekten Pizzateig!

Pizzateig für Pizzabrötchen

Oftmals wird bei dem Italiener vorweg etwas serviert, um die Wartezeit zu verkürzen. Meist sind es die beliebten und leckeren Pizzabrötchen. Wer zu Hause auch Pizzabrötchen machen möchte, als Vorspeise für die Gäste oder als kleinen Snack zwischendurch, der kann sie einfach und schnell machen.

Dieses minimierte Pizzateig – Grundrezept reicht für 25-30 Pizzabrötchen

  • 350 g Mehl
  • 1/4 Würfel Frischhefe
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 1 Teelöffel Salz
  • ca. 150 ml Wasser

 

gefüllte Pizzabrötchen

gefüllte Pizzabrötchen

Zubereitung des Pizzabrötchen Teigs

Wenn frische Hefe genommen wird, muss diese vor der eigentlichen Verarbeitung vorbereitet werden. Dazu muss die Hefe in dem lauwarmen Wasser aufgelöst werden. Das Olivenöl kann ebenso gleich in das Gemisch gegeben werden, verrühren nicht vergessen!
Danach kann es dann in eine große Schüssel mit dem Mehl und dem Salz gegeben werden. Der gesamte Teig muss nun geknetet werden, bis er glatt und weich ist. Wenn der Teig noch an den Händen kleben bleibt, muss noch mehr Mehl dazugegeben werden.
Das Ganze nun an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen. Der Teig ist zur Weiterverarbeitung bereit, wenn sich die Teigmasse etwa verdoppelt hat.

Teigverarbeitung

Der Teig sollte noch einmal durchgeknetet werden und zu einer Rolle geformt werden. Von dieser kann nun immer ein etwa 4 cm großes Stück mit einem Messer abgetrennt werden.
Wer mag, kann die Brötchen noch füllen, etwa mit Käse. Aber auch ohne Füllung schmecken die Pizzabrötchen lecker. Dazu kann Kräuterbutter serviert werden.

Die Pizzabrötchen können auf ein Backblech gelegt werden, welches mit Backpapier ausgelegt ist. Empfehlenswert ist es, sie mit einer Alufolie abzudecken. Bei etwa 200° beläuft sich die Backzeit auf 15 – 20 Minuten. Die Alufolie kann nach rund der Hälfte der Zeit abgenommen werden, damit die Brötchen auch von oben Farbe bekommen.

Bewertet mit 3.8 von 5 Sternen (durch 17 Bewertungen)