Pizzateig.org

Leckere Rezepte für den perfekten Pizzateig!

Pizzateig aufbewahren – ist das möglich?

Nicht immer wird der Pizzateig auch sofort verzehrt. Wer zu viel Pizzateig vorbereitet hat, der kann diesen aber auch sehr gut aufbewahren. So kann er in den Kühlschrank gegeben werden, wo er sich noch ein bis zwei Tage problemlos halten wird.

Tipps zum Aufbewahren des Pizzateigs

KühlschrankEin Pizzateig, der aus Hefebasis ist, wird sich auch noch im Kühlschrank halten. Damit er von der Qualität den Ansprüchen aber noch gerecht werden kann, sollte er zwischendurch noch einige Male mit der Hand geknetet werden. Dadurch, dass die Hefe weiter gehen wird, kann es ansonsten dazu kommen, dass der Teig an Konsistenz verliert. Und genau dieses sollte ja vermieden werden. Der Teig würde brüchig werden, was für die Weiterverarbeitung zu Problemen führen wird. Wenn der Teig zwischendurch immer mal wieder kurz geknetet wird, bleibt er in Form und auch in seiner Konsistenz. Durch das Kneten werden alle Stoffe aktiviert, sodass der Pizzateig luftig und leicht bleiben kann.

Am sichersten ist die Aufbewahrung, wenn der Teig in Frischhaltefolie eingepackt wird. So ist der Pizzateig geschützt. Andere sagen, dass die Aufbewahrung auch einfach in der Schüssel, mit einem sauberen Tuch bedeckt, die richtige ist. Wer das Tuch, welches die Schüssel abdeckt, immer mal wieder mit ein wenig Wasser befeuchtet, der wird dem Teig so die Stoffe geben, die er braucht. Auch an dieser Methode des Aufbewahrens vom Pizzateig ist nichts verkehrt.

ausrufezeichen

Wichtig ist es, dass ein Pizzateig aber nach spätestens zwei Tagen zubereitet werden sollte. Danach kann für die Frische nicht mehr garantiert werden.

Ähnliche Rezepte und Beiträge

Bewertet mit 4.9 von 5 Sternen (durch 16 Bewertungen)